Archiv für Dezember 2010

Wohlbefinden mit Pflanzen

Moz-screenshot in Wohlbefinden mit Pflanzen

Unter nachfolgendem Link können Sie die Broschüre “Wohlbefinden mit Pflanzen am Arbeitsplatz: die Vorteile von Pflanzen im Büro” kostenlos herunterladen.

Wohlbefinden mit Pflanzen (775)

Informationen zu Pflanzen in der Raumbegrünung

Pflanzen spielen in Räumen seit weit über 100 Jahren eine dekorative Rolle. Überlegungen, dass Pflanzen über ihre ästhetische Bereicherung hinaus auch weitergehenden Nutzen haben können, sind demgegenüber vergleichsweise jung. Erst seit etwa 25 Jahren häufen sich Einzeluntersuchungen darüber, welche raumklimatischen, raumakustischen und psychischen Auswirkungen Pflanzen in Gebäuden zukommen.

So können Pflanzen in Gebäuden, wie man aus weltweiten wissenschaftlichen Untersuchungen inzwischen weiß, grundsätzlich z.B.:

– Luft befeuchten,
– Schall schlucken,
– Schadstoffe abbauen,
– Sauerstoff liefern,
– CO2 reduzieren,
– Verweildauer erhöhen,
– Stäube filtern,
– Räume strukturieren,
– Umgebung aufwerten.

Pflanzen im Zimmer schaffen gleich eine wohltuende Atmosphäre,  und das stimmt Wort für Wort:
Nicht nur das Auge, sondern auch unsere Gesundheit profitiert vom Zusammenleben mit Zimmerpflanzen! Bessere Luftfeuchtigkeit und der Abbau von Luftschadstoffen im Raum, das sind nur zwei der Schlagworte, mit denen die sensationellen Erkenntnisse jüngster wissenschaftlicher Forschung zusammengefasst werden können.

Standortbedingungen für Zimmerpflanzen im Winter

WICHTIG: Mäßig gießen, aber gleichzeitig für Luftfeuchtigkeit sorgen!

Viele Zimmerpflanzen wachsen jetzt kaum oder gar nicht und benötigen daher auch nur wenig Gießwasser. Prinzipiell sollte darauf geachtet werden, dass das Gießwasser vor allem im Winter Zimmertemperatur hat. Die Erde im Topf sollte vor dem nächsten Gießen schon gut angetrocknet sein. Ständig feuchte Erde neigt zu Schimmelbildung und bildet ein gutes Milieu für Krankheitserreger, welche dann Ihre Zimmerpflanzen befallen.

Außerdem sollten Sie vor allem im Winter für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit sorgen, denn die Heizung trocknet die Raumluft stark aus. Erkennungszeichen für zu trockene Luft sind braune Blattspitzen (Blattrandnekrosen) und schlaff herabhängende Blätter. Ein besseres Kleinklima kann durch mehrmaliges Besprühen der Pflanze mit Wasser innerhalb einer Woche erreicht werden. Die kleinen Wassertropfen legen sich wie ein feiner Nebelschleier auf die Blätter und spenden so Feuchtigkeit. Pflanzen können auch über die Blattoberfläche Feuchtigkeit aufnehmen.

Standortwechsel bei Rhipsalis

Übersteht die Rhipsalis einen Standortwechsel problemlos?

Rhipsalis Pilocarpa Ampel Web in Standortwechsel bei Rhipsalis

Wenn der Standort in lichtarmen Zeiten, z.B. im Winter gewechselt wird, kann es vorkommen, dass die Rhipsalis (Binsenkaktee) einzelne Glieder abwirft. Dies kann aber auch durch zu häufige Wassergaben auftreten.

Bei der Sorte Rhipsalis cassutha können Sie es auch daran erkennen, dass Wassergabe bzw. Standortwechsel nicht problemlos sind, wenn die Triebe platt aus dem Topf heraushängen; eigentlich stehen diese nämlich leicht nach oben und biegen sich sanft nach unten.

Wenn die Pflege den Bedürfnissen der Pflanze angepasst ist und die Rhipsalis sich an den neuen Standort gewöhnt hat, wird das Abwerfen der Glieder stoppen und der entstandene Schaden sich schnell überwachsen.

Die meisten Rhipsalis-Arten bevorzugen einen hellen bis halbschattigen Standort, schützen Sie die Rhipsalis vor praller Sonne. Während der Wachstumszeit sollten Sie regelmäßig mit kalkarmem, temperiertem Wasser gießen (Zimmertemperatur). Gedüngt wird alle vierzehn Tage. Im Winter bzw. nach der Blüte braucht die Rhipsalis eine vier- bis sechswöchige Ruhezeit, in der sie nicht gedüngt und nur sehr wenig gegossen werden darf.

Winterliche Impressionen

2010Winterimpressionen1 Thumb in Winterliche Impressionen

2010Winterimpressionen Thumb in Winterliche Impressionen

Diese zwei wunderschönen Eindrücke musste ich doch einfach auf Foto festhalten. Bis zu 50cm lange Eiszapfen an unserer Efeuhecke. Einzigartig schön, sowas sieht man in unseren Breiten nicht oft.

Aufblühen von Blumen im Zeitraffer

Hier ein sehr schönes Video, welches das Aufblühen von Blumen im Zeitraffer darstellt.

Evtl. schon als Vorfreude für das kommende Frühjahr, dann können wir alle wieder live dabei sein.

Kekse mit Thymian

Zutaten für circa zwei Bleche:

3 Eiweiß, 210 g Zucker,
210 g geriebene Haselnüsse
ca. 5 g Thymian

Zubereitung:
Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und den Zucker löffelweise unter das Eiweiß rühren.
Anschließend die geriebenen Haselnüsse unter die Zucker-Ei-Masse heben, erst dann den Thymian (Achtung: Je mehr Thymian, desto intensiver der Geschmack!).
Mit zwei kleinen Löffeln Haufen auf ein mit Backpapier oder Oblaten belegtes Kuchenblech setzen und in den vorgeheizten Backofen (120 °C) geben. Backzeit: 20 bis 30 Minuten.

Die Kekse sind fertig, wenn sie schwach gebräunt sind.  Tipp: Statt geriebener Haselnüsse eignen sich auch geriebene Mandeln, Kokosraspeln oder Haferflocken.

Zimmerpflanzen für höhere Luftfeuchtigkeit

Viele Menschen haben gerade im Winter ein Problem mit mangelnder Luftfeuchte, vor allem in geschlossenen Räumen, während die Heizung auf Hochtouren läuft, die Luftfeuchtigkeit sehr stark absinkt, sogar als trocken bezeichnet werden kann.

Die Schleimhäute von Nase und Rachen werden gereizt, es wird mehr Staub aufgewirbelt, der eine zusätzliche Belastung der Atmungsorgane mit sich bringt. Die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen sollte deshalb auch im Winter nicht unter 55 bis 60 Prozent liegen.

Jede Pflanze hat ihren eigenen Wasserkonsum. Ihre Wurzeln nehmen das Wasser aus dem Boden auf, und verdunsten es über die Blätter, somit wird Feuchtigkeit in den Raum abgegeben.
Eine große Pflanze kann an einem Tag der Raumluft genauso viel Feuchtigkeit zuführen, wie sie als wünschenswert für Wohnräume gilt, nämlich zwei Liter. Man sollte ihr nur einen sonnigen Standort geben und reichlich gießen.  Nichts spricht dagegen, in jedem Raum der Wohnung, der hell genug ist, eine oder mehrere solcher Pflanzen aufzustellen und damit die Schleimhäute zu schonen.
Epipremnum Ampel Web in Zimmerpflanzen für höhere LuftfeuchtigkeitEine Kletterpflanze mit großen Ansprüchen an ständig ausreichende Feuchtigkeit ist Epipremnum in Sorten, die als Ampelpflanze ebenso reizvoll wirkt, als wenn sie ihre langen Triebe an einem Klettergerüst nach oben schickt. Für die zahlreichen glänzenden Blätter braucht sie reichlich Gießwasser; zusätzlich sollten sie öfter übersprüht werden. Aber auch die sonst anspruchslose Birkenfeige (Ficus benjamina),

 

Chrorophytum Ampel Web in Zimmerpflanzen für höhere Luftfeuchtigkeit

die Grünlilie, Chlorophytum comosum, mit ihrem kaum zu bremsenden Ausdehnungsdrang, wie auch die üppig wachsende Philodendron ‘Xanadu’ brauchen im warmen Zimmer ständig Wassernachschub, um ihr schönes Blätterkleid ausreichend zu versorgen, und sie alle tragen daher zur Luftbefeuchtung bei.

Rosmarin ist Heilpflanze des Jahres 2011

Rosmarin Thumb in Rosmarin ist Heilpflanze des Jahres 2011

“Der Rosmarin (Rosmarinus officinalis) ist der frisch gekürte Inhaber des Titels „Heilpflanze des Jahres 2011“. Ausgewählt wurde der Rosmarin durch eine Jury des Vereins „NHV Theophrastus“, welcher sich insbesondere für die Verbreitung traditionell naturheilkundlichen Wissens engagiert.

Dabei schätzen die Jurymitglieder insbesondere die große Anwendungsbreite des Rosmarins im medizinischen und kosmetischen Bereich. „Durch seine natürliche, aktivierende und tonisierende Wirkung ist Rosmarin für eine immer älter werdende Bevölkerung ebenso hilfreich wie auch für jüngere Patienten mit Erschöpfungs- und Ermüdungszeichen“, begründet ein Jurymitglied die Wahl. Außerdem wirkt er durchblutungsfördernd und krampflösend, bringt den Kreislauf in Schwung und stärkt Herz und Verdauung. Auch in der Küche ist Rosmarin in der Lage, durch gezielten Einsatz als Gewürz seine wertvollen gesundheitsfördernden und herausragenden aromatischen Eigenschaften zu entfalten.

Die öffentliche Bekanntmachung erfolgte am 8. Juni anlässlich des vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. veranstalteten Heilkräuter-Fachsymposiums im Kloster St. Marienstern in der Lausitz.”

Maria Vogel, Vorsitzende des NHV Theophrastus, in der Pressemitteilung des Vereins.

Theophrastus = Paracelsus!

Quelle:

NHV Theophrastus, Verein zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus e.V.

Auch wir haben für Sie Rosmarin officinalis im Angebot. bitte hier klicken um zum Angebot zu gelangen.

Pflanzen selber kultivieren

Immer wieder fragen uns unsere Kunden, mit welchem Zubehör die Profis Pflanzen kultivieren. Aus diesem Grunde haben wir für Sie eine neue Kategorie in unserem Shop eröffnet: Anzucht-Zubehör!

10 5 Cm Miscanthustopf in Pflanzen selber kultivieren

Neben Anzuchtplatten für Aussaaten und Stecklinge haben wir nun auch Anzuchttöpfe, Pikierstäbe und Bücher mit wertvollen Tipps und Tricks im Sortiment.

Wir werden das Sortiment in dieser Kategorie stetig ausbauen.

Um das komplette Sortiment “Anzucht-Zubehör” einzusehen, klicken Sie bitte hier.

 

Gummistiefel Sad in Pflanzen selber kultivieren

Ebenfalls auf vielfachen Kundenwunsch haben wir nun auch eine Kategorie in der robuste Kleidungsstücke für die Gartenarbeit vorgestellt werden. Neben Gummistiefeln, Stiefelsocken, finden sich dort auch Handschuhe, Jacken, Hosen, usw.

Um das komplette Sortiment “Gartenkleidung” einzusehen, klicken Sie bitte hier.