Archiv für Januar 2011

Blumendünger mit Guano

Hochwertiger Volldünger mit wertvollem Guano für alle Pflanzen.

Für ca. 100 Liter Gießwasser 
Blumendünger mit Guano enthält neben dem unnachahmlichen Seevogel-Guano noch wertvolle mineralische Nährstoffe. Er wirkt schnell, sorgt für optimalen üppigen Pflanzenwuchs, intensive prachtvolle Blüten und längere Blütezeit.
Für Zimmer-, Balkon- und Gartenblumen anwendbar, auch für empfindliche Pflanzen wie Orchideen, Anthurien, Usambaraveilchen und Farne.

Gebrauchsanweisung:
Ab Februar bis Oktober einmal wöchentlich ¼ Verschlusskappe in einen Liter Gießwasser geben.
Dosierung: 1 Verschlusskappe enthält bis zum Messstrich 15 ml. Dabei benötigen Pflanzen im Freien und besonders wüchsige Pflanzen eine etwas höhere und weniger wüchsige Pflanzen in der Wohnung eine etwas geringere Dosierung.
Pflanzen ohne Winterruhe von Oktober bis Februar in Abständen von 2-3 Wochendüngen.

Weitere Details zu diesem Artikel, bitte hier klicken.

Die erfrischende Minze

Die Römer würzten nicht nur Weine mit Minze, sie verstreuten Minze auch auf Feierlichkeiten. Walafried Strabo, Mönch auf der Insel Reichenau (842 n. Chr.) schrieb: “Wenn aber einer die Kräfte und Arten der Minze samt und sonders zu nennen vermöchte, so müsste er auch gleich wissen, wie viele Fische im Roten Meer wohl schwimmen”. Seeleute nahmen Minze mit auf lange Reisen, um altes Wasser trinkbar zu machen und sogar als Verhütungsmittel wurde Minze einst gebraucht.

Wesentlicher Bestandteil des zu zwischen 0,5 und 4 % enthaltenen ätherischen Öles ist Menthol und Methylacetat.

Ganz besonders lecker ist die frische Note, die die Minze dem Tabouleh Salat, welches hier nun beschrieben steht:

Zutaten für 2 Portionen

  • Salz
  • 100 Gramm Bulgur
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 150 Gramm Salatgurke
  • 1 Knoblauchzehe, durchgepresst
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Cayennepfeffer
  • Kreuzkümmel gemahlen
  • Frische Minze

Zubereitung

200 ml Salzwasser aufkochen lassen. Den Bulgur dazugeben, umrühren und bei schwacher Hitze zugedeckt 15 Minuten quellen lassen.
Das Weiße und Hellgrüne der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Tomaten entkernen und würfeln. Die Gurke schälen, halbieren, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Für die warme Vinaigrette-Variante Knoblauch in Olivenöl andünsten, mit Zitronensaft und Brühe ablöschen. Die Pfanne von der Feuerstelle nehmen und mit Salz, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel nach Geschmack würzen. Anschließend 3 Stiele Minze klein hacken und untermischen. (Bei Bedarf kann es auch mehr sein – bitte abschmecken)

Zwiebeln, Tomaten, Gurken und die heiße Vinaigrette unter den Bugur mischen. Abschmecken und, mit der restlichen Minze garnieren, heiß servieren.

Guten Appetit.

Ficus cyathistipula – die afrikanische Schönheit

Ficus Cyathistipula in Ficus cyathistipula – die afrikanische Schönheit

Diese Ficus-Art stammt aus Afrika hat lederige Blätter und trägt schon früh mittelgroße Früchte.
Ihre Lichtansprüche am Standort sind hell bis halbschattig, im Sommer vor direkter Sonne schützen.

Temperatur: 18-22°C, im Winter mindestens 16°C

Feuchtigkeit: mäßig feucht halten, nicht zu hohe Luftfeuchtigkeit.

Erde: mittelschwere humose Erde, z.B. Kompost- oder Gartenerde und Torf zu gleichen Teilen; später einer solchen Mischung mehr Lehm zusetzten; auch Einheitserde

Dünger: im Sommer alle 14 Tage 0,2%ig
Umpflanzen: bei Bedarf im Frühling oder Sommer

Zum Angebot – Ficus cyathistipula – gelangen Sie hier