Artikel-Schlagworte: „Ficus“

Ficus cyathistipula – die afrikanische Schönheit

Ficus Cyathistipula in

Diese Ficus-Art stammt aus Afrika hat lederige Blätter und trägt schon früh mittelgroße Früchte.
Ihre Lichtansprüche am Standort sind hell bis halbschattig, im Sommer vor direkter Sonne schützen.

Temperatur: 18-22°C, im Winter mindestens 16°C

Feuchtigkeit: mäßig feucht halten, nicht zu hohe Luftfeuchtigkeit.

Erde: mittelschwere humose Erde, z.B. Kompost- oder Gartenerde und Torf zu gleichen Teilen; später einer solchen Mischung mehr Lehm zusetzten; auch Einheitserde

Dünger: im Sommer alle 14 Tage 0,2%ig
Umpflanzen: bei Bedarf im Frühling oder Sommer

Zum Angebot – Ficus cyathistipula – gelangen Sie hier

Zimmerpflanzen für höhere Luftfeuchtigkeit

Viele Menschen haben gerade im Winter ein Problem mit mangelnder Luftfeuchte, vor allem in geschlossenen Räumen, während die Heizung auf Hochtouren läuft, die Luftfeuchtigkeit sehr stark absinkt, sogar als trocken bezeichnet werden kann.

Die Schleimhäute von Nase und Rachen werden gereizt, es wird mehr Staub aufgewirbelt, der eine zusätzliche Belastung der Atmungsorgane mit sich bringt. Die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen sollte deshalb auch im Winter nicht unter 55 bis 60 Prozent liegen.

Jede Pflanze hat ihren eigenen Wasserkonsum. Ihre Wurzeln nehmen das Wasser aus dem Boden auf, und verdunsten es über die Blätter, somit wird Feuchtigkeit in den Raum abgegeben.
Eine große Pflanze kann an einem Tag der Raumluft genauso viel Feuchtigkeit zuführen, wie sie als wünschenswert für Wohnräume gilt, nämlich zwei Liter. Man sollte ihr nur einen sonnigen Standort geben und reichlich gießen.  Nichts spricht dagegen, in jedem Raum der Wohnung, der hell genug ist, eine oder mehrere solcher Pflanzen aufzustellen und damit die Schleimhäute zu schonen.
Epipremnum Ampel Web in Eine Kletterpflanze mit großen Ansprüchen an ständig ausreichende Feuchtigkeit ist Epipremnum in Sorten, die als Ampelpflanze ebenso reizvoll wirkt, als wenn sie ihre langen Triebe an einem Klettergerüst nach oben schickt. Für die zahlreichen glänzenden Blätter braucht sie reichlich Gießwasser; zusätzlich sollten sie öfter übersprüht werden. Aber auch die sonst anspruchslose Birkenfeige (Ficus benjamina),

 

Chrorophytum Ampel Web in

die Grünlilie, Chlorophytum comosum, mit ihrem kaum zu bremsenden Ausdehnungsdrang, wie auch die üppig wachsende Philodendron ‘Xanadu’ brauchen im warmen Zimmer ständig Wassernachschub, um ihr schönes Blätterkleid ausreichend zu versorgen, und sie alle tragen daher zur Luftbefeuchtung bei.