Artikel-Schlagworte: „http://www.mein-gartenmoebel.de/Liegen-Relax/Aluminium/“

Kuhfutter & Milchkuhfütterung

Zusammenfassung Kuhfutter

Da in der Milchkuhfütterung die Kosten des Futters den mit Abstand größten Teil der laufenden Kosten eines Landwirts ausmachen und die Tiere einen enormen Nährstoffbedarf besitzen, gilt es das richtige Futter auszuwählen. Weil hierbei auf eine optimale Versorgung der Kuh geachtet werden muss, gehört die Kuhhaltung zu einer der anspruchsvollsten landwirtschaftlichen Tätigkeiten überhaupt.

Neben diesen hohen Futteraufwendungen müssen Landwirte, die sich auf die Haltung von Milchkühen spezialisiert haben, auch mit immer weiter sinkenden Milchpreisen kämpfen. Daher ist es wichtig, mit dem richtigen Fütterungsplan dafür zu sorgen, dass die Milchproduktion pro Tier maximiert und gleichzeitig die Gesundheit der Kuh optimiert wird. Wichtig ist es die hohen Standards, die der Gesetzgeber für Milch vorschreibt, einzuhalten und dazu die Jungtiere mittels eines sterilen Drencher zu füttern und später auf Raufutter umzustellen. Dabei bietet sich auch die Fütterung einer Grassilage, einer Silage aus Wiesengras an. So schaffen Sie es, einen gesunden Pansen zu erzielen und damit eine optimale Nährstoffaufnahme im Körper der Kuh zu erreichen. Dies ist eine Grundvoraussetzungen da die 4 Mägen ein sehr komplexes System darstellen, das sehr schnell aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann.

In der Praxis hat es sich etabliert, einer Milchkuh mindestens 450g Eiweiß pro Tag zuzuführen und somit den Eigenbedarf des Tieres jederzeit zu gewährleisten. Auf Basis des Kuhgewichtes und der gewünschten Milchleistung wird dann der restliche Futterbedarf eruiert.

Interessierten steht unter www.agrarnetz.com ein umfangreiches Wissensarchiv zur Verfügung, mit dessen Hilfe auf eine große Vielzahl an umfangreich recherchierten Artikel zurückgegriffen werden kann. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich begeistern.

Jetzt die Angebote nutzen und Gartenmöbel kaufen

Der Sommer neigt sich seinem Ende zu. Nach Jahren hatten wir wieder einen schönen sonnenreichen Sommer erleben dürfen. Es wurde viel Zeit im Garten verbracht, und unsere Gartenmöbel haben wir sicherlich gut beansprucht. Jetzt ist es Zeit festzustellen, welche Möbel kaputt sind und ausgetauscht werden müssen. Oder müssen wir unsere vorhandene Möbelausstattung evtl. sogar erweitern? Im kommenden Jahr wollen alle neue Gartenmöbel kaufen und bei steigender Nachfrage steigen auch die Preise der Anbieter. Da man Gartenmöbel über viele Jahre hinweg besitzt und nutzt, macht dies jedoch keinen Unterschied, ob man diese nun zwei Monate früher oder später neu kauft.

Sparen kann man durch Recherche im Internet. Im Herbst werden viele Artikel reduziert in Onlineshops angeboten. Es entsteht eine Win-Win-Situation, denn beide machen ein gutes Geschäft. Deshalb lohnt es sich vor allem ab Mitte September im Baumarkt oder ganz gemütlich von Zuhause im Online-Shop nach günstigen Gartenmöbeln zu schauen. So lassen sich einige hundert Euro sparen.

Wenn Sie jetzt schon die Entscheidung treffen möchten, können Sie wirkliche Schnäppchen machen. Auf http://www.mein-gartenmoebel.de/Liegen-Relax/Aluminium/ können Sie ein tolles Sortiment Gartenmöbel aus unterschiedlichsten Materialien begutachten. Gartenmöbel aus Holz, Geflecht, Stahl / Edelstahl als auch Aluminium werden mit ansprechenden Bildern vorgestellt. Über eine Telefonhotline besteht tagsüber die Möglichkeit neben der informativen Internetseite und Produktbeschreibungen, weitere Informationen zu den Produkten zu erfragen. Eine kostenlose Anlieferung der Ware besteht ebenfalls, wenn Ihr Einkauf über 100,00 Euro liegt, was bei Gartenmöbeln von guter Qualität schnell möglich ist.
Ebenfalls können Sie neben den klassischen Gartenmöbeln auch nach Themen wie „Relax“, „Grillen“ und „Lounge“ suchen und kommen schnell zur entsprechenden Produktauswahl.
Produktempfehlungen auf der rechten Seite runden das ganze Spektrum ab, dort werden zur Zeit auch Schutzhüllen für Gartenmöbel präsentiert welche jetzt im Herbst unentbehrlich sind, da Wind und Wetter diesen ziemlich zusetzten können. Wegräumen möchten wir natürlich auch noch nicht alles, da wir auf jeden Fall auf einen goldenen Oktober warten und uns demnach noch gerne in den Garten setzen wollen um dort unsere Zeit zu verbringen, zu entspannen oder, gar der Jahreszeit entsprechend gekleidet, grillen möchten.