Artikel-Schlagworte: „Rosmarin“

Lass die Sonne rein… mit GRUENGUT Rosmarin

Wenn die Tage wieder einmal so trist, nass und kalt sind wie momentan, dann holen Sie sich doch einfach den Sommer aufs Brot!

Kaufen Sie ein leckeres Brot (Oder backen Sie es selbst, auch mit Backmischungen können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen!), rösten einige Scheiben davon mit wenig Olivenöl in der Pfanne an und bestreichen es dann mit Tomatenmark – zuletzt noch frisch gezupften Rosmarin darüber streuen und fertig.

Schnuppern Sie mal und schließen beim ersten Bissen die Augen – genießen Sie einfach den puren, kräftigen Geschmack von Tomate und Kräutern. Schmeckt das nicht nach Sommer, Sonne und Energie!

Der kräftige Geschmack des Tomatenmarks in Kombination mit Rosmarin lässt das Wetter draußen schnell vergessen und wenn günstiger als ein Kurztrip in die Ferne ist es auch.

Guten Appetit!

Übrigens – Rosmarin wirkt anregend – wir übernehmen also für Energieschübe und die tatkräftige Umsetzung von lang vor sich hergeschobenen Tätigkeiten keine Haftung nach dem Genuss!

Rosmarin ist Heilpflanze des Jahres 2011

Rosmarin Thumb in

“Der Rosmarin (Rosmarinus officinalis) ist der frisch gekürte Inhaber des Titels „Heilpflanze des Jahres 2011“. Ausgewählt wurde der Rosmarin durch eine Jury des Vereins „NHV Theophrastus“, welcher sich insbesondere für die Verbreitung traditionell naturheilkundlichen Wissens engagiert.

Dabei schätzen die Jurymitglieder insbesondere die große Anwendungsbreite des Rosmarins im medizinischen und kosmetischen Bereich. „Durch seine natürliche, aktivierende und tonisierende Wirkung ist Rosmarin für eine immer älter werdende Bevölkerung ebenso hilfreich wie auch für jüngere Patienten mit Erschöpfungs- und Ermüdungszeichen“, begründet ein Jurymitglied die Wahl. Außerdem wirkt er durchblutungsfördernd und krampflösend, bringt den Kreislauf in Schwung und stärkt Herz und Verdauung. Auch in der Küche ist Rosmarin in der Lage, durch gezielten Einsatz als Gewürz seine wertvollen gesundheitsfördernden und herausragenden aromatischen Eigenschaften zu entfalten.

Die öffentliche Bekanntmachung erfolgte am 8. Juni anlässlich des vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. veranstalteten Heilkräuter-Fachsymposiums im Kloster St. Marienstern in der Lausitz.”

Maria Vogel, Vorsitzende des NHV Theophrastus, in der Pressemitteilung des Vereins.

Theophrastus = Paracelsus!

Quelle:

NHV Theophrastus, Verein zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus e.V.

Auch wir haben für Sie Rosmarin officinalis im Angebot. bitte hier klicken um zum Angebot zu gelangen.